• Blog
    Unterstützung für Ihre Anwendung

Node.js auf Plesk installieren

Du möchtest Deine eigene Node.js Applikation auf einem Server hochladen, damit sie für jeden erreichbar ist? Weißt aber wirklich gar nicht, wo Du anfangen sollst? Ich möchte Dir helfen Deine Arbeit zu veröffentlichen, von dem ersten Schritt bis zur Fehlersuche, wenn welche auftreten sollten. Viel Erfolg!

Webspace erstellen

Zu aller erst wird ein Server benötigt, auf dem Plesk installiert ist. In meinem Beispiel nutze ich den V-Server (Virtuellen Server) von Strato.de mit dem Betriebsystem Linux Ubuntu 18.04. Strato bietet den Service, Ubuntu direkt mit Plesk neu zu installieren.

plesk und ubuntu installieren

Nun muss auf dem Plesk System vorerst ein Webspace eingerichtet werden. Dieses Webspace ist eine Art Speicherplatz für unsere Node.js Installation. Hier werden wir Node.js installieren und nachher dann auch darauf zugreifen, wenn wir die Website besuchen wollen. Du musst also, wie im Bild unten angezeigt, eine Domain hinzufügen.

domain hinzufügen domain hinzufügen detailiert

Wenn wir eine Domain hinzufügen, werden wir auch gebeten einen Webspace auszuwählen, worauf die Domain dann zugreift. Wir geben also vorerst einen Domainnamen ein. Hierfür ist wichtig, dass Du eine Domain hast. Es gibt viele Anbieter, bei denen wir eine Domain mieten können. Auch Strato.de bietet das Mieten von Domains an. Diese Preise sind oft auch recht überschaubar. Diesen Domainnamen geben wir nun hier ein. Die Auswahl bei „Neuer Webspace“ bleibt. Es besteht die Möglichkeit ein bereits erstelltest Webspace zu nutzen, dieses kann ich jedoch nur bedingt empfehlen, da sich hier einige Sachen überschneiden. Wenn Du mit zwei Domainnamen auf einen Server zugreifen willst, ist das jedoch die richtige Methode.

Die IP-Adresse ist die Adresse unseres V-Servers bei Strato o. Ä. der unsere Webspaces verwaltet. Sie ist nachher wichtig, für unsere Domain. Nun einen Benutzernamen und dessen Passwort, um alle Daten auch per SSH oder FTP verwalten zu können. Das läuft z.B. über den Terminal oder der Console. In diesem Tutorial werden wir jedoch den einfachen File-Manager nutzen.

Nun müsste der Webspace erstellt worden sein. Als nächstes richten wir kurz die richtige Verweisung der Domain an. Wenn ein Nutzer die Domain im Browser eingibt, bspw. Google.de, so muss er nun zum richtigen Server kommen. Die Domain speichert eine Ip-Adresse, um den Nutzer dann zu dem richtigen Server zu bringen. Somit ist es wichtig die IP-Adresse unseres Webspaces in der DNS der Domain einzuspeichern. Diese Einstellung müsste bei jedem Anbieter vorhanden sein. Falls nicht, schreibt mir bitte eine Mail (christian@neufeldstudios.de), damit ich das hier hinzufügen kann.

Node.js Server installieren

Die Domain verweist nun auf unseren Server und der Server kann erreicht werden. Achtung: Die Einrichtung der Domain und der DNS kann mehrere Stunden dauern. Hier heißt es geduldig sein. Somit müssen wir nun den Server einrichten, damit jeder unseren Node.js Server nutzen kann.

Dafür gehen wir auf Erweiterungen und suchen dort nach Node.js. Das Paket muss installiert werden und kann dann geöffnet werden. Je nach Bedarf können hier Versionen deaktiviert werden und wieder aktiviert werden. Es macht Sinn die älteren Versionen, sofern sie nicht genutzt werden sollen zu deaktivieren.

suche nach Node.js in Plesk-Erweiterungen
Node.js Versionen

Achtung: Die aktuellste Version für Plesk ist oftmals nicht so aktuell, wie die Version, mit der Du programmiert hast. Somit entsteht hier eine potenzielle Fehlerquelle.

Nun sollte aufs File-System des Webspaces zugegriffen werden und die Node.js Applikation hochgeladen werden. Dafür komprimierst Du den Serverordner und lädst ihn dann in folgendes Verzeichnis "/httpdocs/public". Der „public“ Ordner muss noch in den httpdocs erstellt werden.

Dort musst Du die Dateien dann extrahiert und in den public-Ordner verschieben. Achtung: Die Startdatei sollte einen Namen tragen, der eindeutig verständlich ist. Bspw. Ist "app.js", "index.js" oder "server.js" am hilfreichsten. Achtung: Die "npm_modules" werden nicht mit hochgeladen oder jetzt gelöscht.

Nun musst Du auf dem Webspace Dashboard die Node.js Applikation öffnen und hier den Anwendungsstamm und den Dokumentenstamm auf /httpdocs/public einrichten. Die Anwendungsstartdatei muss auch hier ausgewählt werden. Auch müssen noch alle „npm_modules“ installiert werden. Somit klickst Du noch auf den Button „npm-Installation“.

Node.js Verwaltung npm-Installation

Fehlersuche

Nun müsste Dein Server auf den Domainnamen erreichbar sein. Treten Fehler auf, so kann man diese wie folgt herausfinden. Eine Fehlerquelle sind die „npm_modules“, denn hier kann bei der Versionierung ziemlich viel schief gehen. Um das herauszufinden musst Du nur eine Datei im Verzeichnis /Basisverzeichnis/.npm/_logs öffnen und ganz nach unten scrollen. Sicher kann hier auch mit SSH gearbeitet werden. Hier ist oft vermerkt, welches Modul wann und warum Probleme bereitet. Ist der Fehler einer im Code, der hier Probleme bereitet, obwohl er beim entwickeln nie Probleme bereitet hat (Ja, das gibt es zu häufig), dann sollte die Node.js Applikation anders eingestellt werden. Hier sollte der Anwendungsmodus auf „development“ anstelle von „production“ gestellt werden. So wird der Fehler beim Öffnen der Seite angezeigt und kann behoben werden.

Ich hoffe mein Beitrag hat Dir geholfen, Deinen Server Instand zu setzen. Wenn ja, dann teile doch diesen blog-post, damit noch weitere zu dieser Hilfe gelangen. Vielen Dank! :)